Ziele und Aufgaben des Vereins

Das Klever Jugendwerk (KJW), bereits gegründet im Jahre 1969, entwickelte sich damals mit dem Ziel, eine Alternative zu den kirchlichen Jugendeinrichtungen zu schaffen (siehe Chronik). Das KJW verfolgt ausschließlich gemeinnützige Wohlfahrtszwecke. Der gemeinnützige Verein verwaltet und organisiert sich selbst. Ziele laut der Satzung von 1978 sind, die Förderung und Koordinierung jugendpflegerischer Bemühungen.

Das KJW hat die Aufgabe, Einrichtungen zu schaffen und zu unterhalten, die den jugendpflegerischen und jugendfürsorglichen Belangen im Rahmen von Freizeithilfen und der offenen Jugendarbeit dienen. Als Einrichtung der Offenen Jugendarbeit ist das Jugendzentrum eine öffentliche Einrichtung und wird als soziokulturelles Lernfeld für junge Menschen verstanden.

Für die Umsetzung der Ziele und Aufgaben bilden die Mitglieder des Vereins so genannte Arbeitskreise. So wurde zum Beispiel am 29. März 1977 der bis heute größte Arbeitskreis Radhaus gegründet – unter dem Namen das Haus weit über die Klever kommunalen Grenzen hinaus bekannt ist..

Vorstand

  • Vorsitzender:  Mario Koppers
  • Geschäftsführerin:  Stefanie Lajos
  • Schriftführer:  Patrick Groß
  • Schatzmeister:  Boris Welle

Der erweiterte Vorstand besteht zudem aus den Vorsitzenden der Arbeitskreise und aus drei weiteren gewählten Beisitzern.

Arbeitskreise

Folgende Arbeitskreise existieren aktuell im KJW:

  • AK (Jugend- und Kulturzentrum) Radhaus
  • AK Lila Pause Disco





Noch keine 18?

Bock mitzumachen?

Feedback?

Bei Fragen, Anregungen, Kritik oder wenn Dir ein Foto unangemessen erscheint...